Datum

23.06.2021

Uhrzeit

14:00 - 15:30

„Zeit für mich“: GRENZEN SETZEN – SOUVERÄNITÄT UND INNERE STÄRKE ZEIGEN

Die Pflege einer nahestehenden Person ist nicht nur eine sehr erfüllende Aufgabe, sie kann auch eine belastende Aufgabe sein, die die Gesundheit möglicherweise gefährdet.
Oft stoßen Pflegende an ihre körperliche und seelische Belastungsgrenze.
Entsprechend wichtig ist es, Zeit für sich selbst zu nehmen und auf das eigene Wohlbefinden und die Gesundheit zu achten.

Mit unseren Online-Vorträgen unter dem Motto „Zeit für mich“ können Sie erfahren, was Sie für sich tun können, um eine Balance zwischen den Anforderungen der Pflege Ihres Angehörigen und Ihrem persönlichen Wohlbefinden zu erzielen.
Was gibt Ihnen neue Kraft und Perspektiven inmitten der pflegerischen Aufgaben?

Der AOK Rheinland/Hamburg ist es ein Anliegen, die körperliche und seelische Gesundheit pflegender Angehöriger nachhaltig zu stärken.

 

GRENZEN SETZEN – SOUVERÄNITÄT UND INNERE STÄRKE ZEIGEN

In der alltäglichen Praxis erleben wir häufig, wie schwer es fällt „Nein“ zu sagen und auf die eigenen Grenzen zu achten. Darf ich Grenzen setzen und wie setze ich sie wirkungsvoll? Wie gehe ich mit negativen Gefühlen um?
Gerade für Pflegende Angehörige ist es wichtig, persönliche Grenzen zu spüren und zu respektieren, um offen, ehrlich und vertrauensvoll miteinander umgehen zu können.

Frau Bünger, Dipl. Sozialwissenschaftlerin,
Systemischer Coach und Empowermenttrainerin,
begleitet Sie und erarbeitet mit Ihnen gemeinsam praktische und konstruktive
Lösungsansätze, wie Sie sich und Ihre Gesundheit schützen.

 

Weitere Infos und Anmeldung:

Einladung_Pflegende Angehörige_Juni_2021

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.